Cycling Academy

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Cycling – Academy

1. Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmen kann jeder, der gesund und den speziellen, in der Tour - / Lehrgangsbeschreibung genannten sportlichen Voraussetzungen gewachsen ist und die entsprechende Ausrüstung (Helm, Bekleidung und funktionstüchtiges Rennrad bzw. Mountainbike) mitbringt. Mit der Anmeldung bestätigt der Buchende dass er gesund ist, ihm keine Herz-, Kreislauferkrankungen oder Erkrankungen der Atemwege bekannt sind. Eventuelle schwere Allergien sind bei der Buchung anzugeben.

Teilnehmer die erkennbar nicht diesen Voraussetzungen entsprechen, können vom Gruppenleiter oder Guide ganz oder teilweise von den Touren / Lehrgängen ausgeschlossen werden, ohne Anspruch auf Erstattung des gezahlten Teilnahmepreises.

Mit der Bezahlung der Lehrgangsgebühr / Betreuungspauschale / Veranstaltung erklärt der Teilnehmer verbindlich, dass gegen seine Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen.

2. Vertragsabschluss

Mit der Anmeldung bietet der Teilnehmer der Cycling – Academy den Abschluss eines Vertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich (auch per E-Mail) oder ggf. via Online-Formular erfolgen. Der Teilnehmer steht für alle Vertragsverpflichtungen aller mitaufgeführten Teilnehmer ein wie für seine eigenen. Der Vertrag kommt erst durch die schriftliche Bestätigung durch die Cycling – Academy zustande. Enthält die Bestätigung unzumutbare Änderungen, so ist der Teilnehmer berechtigt innerhalb von 10 Tagen eine ausdrückliche und schriftliche Nichtannahme zu erklären. Erfolgt diese Nichtannahme nicht oder wird den Änderungen nicht widersprochen, ist der Vertrag wirksam. Diese befinden sich auf der Website sowie der Rechnung. Mit der Zahlung der Teilnahmegebühr / Betreuungspauschale bestätigt der Teilnehmer seine Kenntnisnahme der AGB und akzeptiert diese.3. Leistungen und Preisänderungen

Der Umfang der Leistungen ergibt sich ausschließlich aus der schriftlichen Bestätigung auf der Grundlage der jeweils gültigen Ausschreibung. Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform. Die Cycling – Academy behält sich Leistungsänderungen nach Vertragsabschluss aus wichtigem Grund vor. Insbesondere sind dieses Programm – oder Tourenanpassungen aufgrund äußerer Umstände oder aufgrund der Gruppenleistungsfähigkeit.

4. Bezahlung

Der zu zahlende Rechnungsbetrag ist sofort fällig nach Rechnungsstellung. Zahlungen aus dem Ausland verstehen sich für die Cycling – Academy spesenfrei. Die banküblichen Spesen und Gebühren sind vom Teilnehmer zu tragen.

5. Rücktritt durch den Teilnehmer

Der Teilnehmer kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Die Kündigung des Vertrages bedarf der Schriftform. Ersatz für die bereits getroffenen Vorbereitungen und Aufwendungen berechnet die Cycling – Academy wie folgt:

- bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn 20 % des Rechnungsbetrages,

- bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50 % des Rechnungsbetrages,

- bis 07 Tage vor Veranstaltungsbeginn 75 % des Rechnungsbetrages,

- weniger als 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn 90 % des Rechnungsbetrages,

- bei Rücktritt am Tag des Veranstaltungsbeginns oder bei Nichterscheinen 100 %

des Rechnungsbetrages.

Maßgeblich für die Berechnung ist der Zugang der schriftlichen Rücktrittserklärung bei der Cycling – Academy. Bei Stellung einer Ersatzperson, die den Voraussetzungen der Veranstaltung (Touren/Lehrgänge) genügen muss, berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 50,- €.

6. Abbruch oder Nichtantritt durch den Teilnehmer

Ein Teilnehmer, der die Veranstaltung – aus welchen Gründen auch immer – vorzeitig verlässt hat keinerlei Anspruch auf Erstattung des von ihm bezahlten Preises. Bei einem Nichtantritt des Teilnehmers verfällt jeglicher Anspruch gegenüber der Cycling – Academy.

7. Absage durch die Cycling – Academy

Wird die erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht (siehe jeweilige Ausschreibung), kann der Vertrag bis spätestens zwei Wochen vor Beginn von der Cycling – Academy gekündigt werden. Der Teilnehmer erhält unverzüglich über die geleistete Zahlung eine Gutschrift, weitere Ansprüche gegen die Cycling – Academy bestehen nicht.

Bei Ausfall der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Erstattung seines gezahlten Preises und auch nicht auf Ersatz sonstiger Schäden, wie Anreise- oder Hotelkosten.

8. Haftung

Die Teilnahme an Touren, Lehrgängen und Veranstaltungen der Cycling – Academy erfolgt auf eigenes Risiko. Der Teilnehmer erklärt mit seiner Anmeldung, dass ihm die spezifischen Gefahren von Touren und Lehrgangsausfahrten mit dem Rennrad und dem Mountainbike bekannt sind und diese Risiken auch durch umsichtige Betreuung des Guides nicht gänzlich ausgeschlossen werden können.

Die Haftung des Veranstalters – auch gegenüber Dritten – für alle Schäden, ist beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt auch für die vom Veranstalter eingesetzten Firmen und Helfer.

Die Haftung der Cycling – Academy für andere Schäden als solche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Cycling – Academy, ihres gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht.

Die Cycling – Academy haftet nicht für Schäden, die dadurch entstehen, dass Weisungen des Guides oder des Personals nicht Folge geleistet wird oder wegen Nichtbeachtung der jeweiligen Straßenverkehrsordnung. Für Schäden oder Verlust von Fahrrad oder Gepäck während der Veranstaltung wird keine Haftung übernommen. Ebenfalls nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Fremdleistungen, die von der Cycling – Academy lediglich vermittelt werden.

Die Cycling – Academy übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene Wertgegenstände, Ausrüstungsgegenstände und Bekleidungsstücke des Teilnehmers.

Für die vom Teilnehmer gemieteten oder ihm durch die Cycling – Academy zur Verfügung gestellten Sportgeräte oder Ausrüstungsgegenstände haftet dieser zum Wiederbeschaffungswert.

Im Falle eines Schadens ist, soweit möglich, der Guide unverzüglich vor Ort unter Angabe von Name und Wohnanschrift zu informieren. Darüber hinaus ist ein Unfall der Cycling Academy unverzüglich auf der Internetseite www.cycling-academy.de unter der Rubrik „Kontakt" veröffentlichten Anschrift zu melden. Die Meldung hat schriftlich zu erfolgen.

9. Datenerhebung – und Verwertung

Die bei der Anmeldung vom Teilnehmer angegebenen personenbezogenen Daten werden gespeichert und nur zur Durchführung und Abwicklung der jeweiligen Veranstaltung verarbeitet.

Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews ohne Vergütungsanspruch uneingeschränkt verwendet werden dürfen.

10. Allgemeines

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen das ihm Zumutbare zu leisten um eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Beanstandungen sind der Cycling – Academy unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäß erbrachter Leistungen sind innerhalb eines Monats nach Beendigung der Veranstaltung schriftlich zu erklären. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

Veranstalter: Cycling Academy, Holger Sievers, Stille Gasse 2, 52224 Stolberg